TWITTER

Banner Fotos auf Twitter

 

Facebook

Banner Gutting auf Facebook

 

Kontakt

Wir bitten Sie um Verständnis dafür, dass wir aufgrund der Vielzahl der eingehenden E-Mails nur die Zuschriften beantworten, die mit vollständigen Adressangaben des Absenders versehen sind.

Büro Wahlkreis


Olav Gutting MdB
Händelweg 1
68794 Oberhausen-Rheinhausen
Telefon 07254/957967
Telefax 07254/957968
E-Mail: wahlkreisbuero@olav-gutting.de

Büro Berlin

Olav Gutting MdB (CDU)
Paul-Löbe-Haus
Platz der Republik 1
11011 Berlin 
Telefon 030/227-73441
Telefax 030/227-76137
E-Mail: olav.gutting@bundestag.de

„Bewusstsein im Umgang mit IT möglichst früh vermitteln“
Geschrieben von: Presseservice
Mittwoch, den 15. März 2017 um 13:52 Uhr
 
 

Gutting setzt sich für Medienkompetenz ein

Oftersheim (pm). Dürfen Bilder von Mitschülern ohne deren Zustimmung im Internet hochgeladen werden? Warum ist es wichtig, bei der Installation von Apps die Zugriffsrechte zu überprüfen? Und wie finde ich im Netz Informationen, denen ich wirklich trauen kann? Solche und andere Fragen spielen in der Lebenswelt von Jugendlichen heute eine entscheidende Rolle. Thema im Unterricht sind sie trotzdem viel zu selten.

Die Initiative „erlebe IT“ fördert deshalb seit 2008 deutschlandweit die Vermittlung von digitaler Kompetenz an Schulen und fördert damit kompetenten Umgang mit digitalen Medien unter Jugendlichen. Einer der Schirmherren der Initiative ist der Bundestagsabgeordnete Olav Gutting (CDU), der in diesem Zusammenhang jüngst die Theodor-Heuss-Grund- und Werkrealschule in Oftersheim besuchte. „Lehrerinnen und Lehrer machen die Erfahrung, dass Jugendliche die digitalen Medien zwar intensiv nutzen, aber nicht immer über das notwendige Hintergrundwissen verfügen und das nötige Bewusstsein dafür besitzen. Deshalb ist möglichst frühe Unterstützung und Aufklärung in diesem Zusammenhang wichtig“, so Gutting im Vorfeld des Besuches.

Vor Ort setzte sich der Parlamentarier deshalb für die Stärkung digitaler Kompetenzen im Umgang mit Smartphones, Tablets und Co. ein. Dabei diskutierte er mit den Schülerinnen und Schülern im Rahmen eines interaktiven Workshops die wichtigsten Fragen rund um die Themen Datenschutz, Urheberrecht und Cybermobbing und entwickelte gemeinsam mit den Schülern ein sicheres Passwort.

Erstere fanden sichtbaren Spaß an der interaktiven Schulstunde und erarbeiteten gemeinsam zahlreiche Themen rund um den Komplex der Informationstechnologie. Selbst sperrigen Themen wie Datenschutz oder Urheberrecht näherten sich die Schülerinnen und Schüler über Beispiele aus der eigenen Lebenswelt.

„Wir arbeiten stets dialogorientiert und versuchen, dass die Jugendlichen sich in unseren Workshops so viel wie möglich selbst erarbeiten können“, erklärte die Workshop-Leiterin Franziska Christ am Rande der Veranstaltung.

Abschließend berichtete Olav Gutting in einer Fragerunde von seinen eigenen Erfahrungen mit den digitalen Medien und ermunterte die Jugendlichen zu einem offenen und verantwortungsbewussten Umgang mit diesen.