Wenn Tanzbegeisterung auf fleißiges Unternehmertum trifft

CDU Hockenheim und Olav Gutting MdB zu Besuch bei der Tanzschule Feil im Talhaus

Firmen in Hockenheim hatten die Hockenheimer Christdemokraten in den zurückliegenden Jahren bereits viele besichtigt: Ob die Firma Hernandez, die Edelstahlprodukte anbietet, den Baustoffhandel Benz, den Sägemaschinenspezialisten Sägen Mehring, das Wurstwarenunternehmen Cornelius oder den Reinigungsgroßfachmarkt 2careDepot. Doch eine Besichtigung mit so viel Körpereinsatz war selbst für die Christdemokraten ein freudiges Novum. In ihrer 2017 fertig gestellten neuen Tanzschule im Mörscher Weg empfingen Regina und Wolfgang Feil die interessierten Besucher. Nach einem Sektempfang von Seiten der Tanzschule begrüßte der stellvertretende Vorsitzende der CDU Hockenheim, Oskar Stephan, die Gäste, worunter sich neben dem CDU-Bundestagsabgeordneten Olav Gutting auch Oberbürgermeister Marcus Zeitler und Altstadträtin Hildegard Linke befanden.

Weiterlesen

Klare Verantwortlichkeiten zwischen Bund, Land und Kommune

Bundestagsabgeordneter Olav Gutting informierte sich bei CDU-Radtour über kommunale Projekte

Hockenheim. Einen Ein- und Überblick der besonderen Art zu Hockenheim bekam der CDU-Bundestagsabgeordnete Olav Gutting bei der jüngsten Veranstaltung der CDU: nicht im Nebenzimmer eines Restaurants, sondern bei einer Radtour durch die Große Kreisstadt. Trotz empfindlich kühler Temperaturen und vieler grauen Wolken fanden sich etliche Fahrradfreunde ein, die der Stadtverbandsvorsitzende Patrick Stypa gerne begrüßte. „Wir wollen unserem Abgeordneten sowohl Vertrautes als auch Neues zeigen und ihm für seine politische Arbeit mitgeben, wo uns als Gemeinde der Schuh drückt“, erklärte Stypa. Doch nicht nur das. Schnell zeigte sich, dass viele der Teilnehmer die Gelegenheit nutzten, direkt und unkompliziert ein direktes Wort an den Abgeordneten zu richten und mit ihm über die Bundespolitik zu diskutieren.

Weiterlesen

Der Schuh drückt bei Bürokratie und Fachkräftemangel

Olav Gutting sprach mit Unternehmern beim ersten Waghäuseler Unternehmen-Speeddating

Waghäusel (js). Beim ersten Waghäuseler Unternehmen-Speeddating ging der Bundestagsabgeordnete Olav Gutting auf Informations- und Gesprächstour durch die Große Kreisstadt Waghäusel. Zusammen mit der Waghäuseler CDU-Vorsitzenden Ursel Scheurer und ihrem Stellvertreter Heiko Mail besuchte der Abgeordnete verschiedene Unternehmen zum Austausch. Ziel war vor allem, zu erfahren „wo sie der Schuh drückt“ und was die Unternehmer von der Bundespolitik erwarten.

Bei der Firma Kirrlacher Heizungsbau konnte sich Olav Gutting über eine gelungene Unternehmensnachfolge informieren. Firmengründer Walter Heiler hat sein Unternehmen an seinen jungen Mitarbeiter Andre Fritsch übergeben, den er jetzt noch tageweise unterstützt. Größtes Problem neben den aktuellen Lieferengpässen beim Material sei jedoch der akute Fachkräftemangel. Man suche dringend qualifiziertes Fachpersonal, erklärte Walter Heiler dem Bundestagsabgeordneten. Dies sei ein grundsätzliches Problem des Handwerks, dem die Politik auch im Verhältnis zu anderen Berufen oder einem Studium wieder mehr Ansehen verschaffen müsse. Im Heizungsbau zeige sich, dass positive Anreize durch Förderprogramme durch die Kunden angenommen würden und besser wirkten als immer neu Vorschriften, beispielsweise das Wärmegesetz.

Weiterlesen

Mit Turbo für die Photovoltaik die Klimaziele erreichen

Bundestagsabgeordneter Olav Gutting informierte sich bei Wirsol Roof Solutions

Waghäusel. Zu einem Informationsgespräch über die aktuelle Energiepolitik und den Stand der Energiewende vor Ort besuchte der Bundestagsabgeordnete Olav Gutting den Waghäuseler Energiedienstleister Wirsol Roof Solutions. Die Wirsol Roof Solutions beteiligt sich bereits durch branchenspezifische Netzwerke an der Gestaltung der rechtlichen Rahmenbedingen der Energiewende und tauscht ihr Knowhow gerne mit Politikern aller Parteien aus.

Die Umsetzung der Energiewende mit marktwirtschaftlichen Instrumenten war Gegenstand der Diskussion mit den Mitarbeitern von Wirsol Roof Solutions. Geschäftsführer Johannes Groß regte einen größeren Spielraum bei der Vermarktung von selbst produziertem Strom aus Photovoltaikanlagen auf Dächern von Privathaushalten und Gewerbebetrieben an. Die Regulierungsvorgaben seien zu eng und behinderten den zügigen Ausbau von Stromerzeugungskapazitäten aus Erneuerbaren Energien.

Weiterlesen

Mentalität des Machens soll Deutschland modernisieren

CDU-Mittelstandschef Carsten Linnemann und Olav Gutting trafen Unternehmer

Bruchsal(js). Mit einer Mentalität des Machens will die CDU künftig Deutschland modernisieren. Basis dafür sollen eine umfassende Staats- und Verwaltungsreform, der Abbau von Bürokratie und eine weitgehende Digitalisierung von Wirtschaft und Verwaltung sein. Diesen Plan präsentierte der Stellvertretende Vorsitzende der CDU/CSU-Bundestagsfraktion und Bundesvorsitzende der Mittelstands- und Wirtschaftsunion (MIT) Carsten Linnemann vor Unternehmern in Bruchsal.

Der Wahlkreisabgeordnete Olav Gutting und die Vorsitzende der MIT Karlsruhe-Land, Nicole LaCroix, hatten den Wirtschaftspolitiker zu einem Informations- und Diskussionsabend eingeladen. Linnemann sieht aktuell die Chance zu echten Reformen, während man in den letzten zehn Jahren eigentlich immer nur über Krisen geredet habe: erst über die Finanzkrise, dann die Eurokrise, dann über die Flüchtlingskrise und seit 18 Monaten über die Corona-Krise.

Weiterlesen