Die Energieversorgungssicherheit erfordert schnelle Entscheidungen

Olav Gutting MdB veröffentlicht Mitgliederbrief des CDU-Bundesvorsitzenden Friedrich Merz an die Mitglieder der CDU Deutschlands (#MerzMail109)

"Liebe Leserin, lieber Leser, es gibt keinen Grund zur Panik. Aber es gibt angesichts möglicher Energieversorgungsengpässe im Herbst dringenden Handlungsbedarf – im Sommer trotz der Parlamentsferien. Markus Söder und ich haben in dieser Woche das Kernkraftwerk Isar 2 in Landshut besucht. Die Werksleitung hat uns einen Blick in das Innere dieses Reaktors ermöglicht. Mit Neckarwestheim in Baden-Württemberg und dem Kernkraftwerk Emsland in Niedersachsen sind in Deutschland noch zwei weitere, moderne Kernkraftwerke am Netz, die sicher und zuverlässig Strom für rund 10 Millionen Haushalte in ganz Deutschland erzeugen. Nach gegenwärtiger Planung sollen diese drei Kraftwerke am Ende des Jahres den Betrieb einstellen.

Weiterlesen

Dialog: Sturm und Gutting mit der "AnsprechBAR" auf dem Markt in Schwetzingen

Schwetzingen. Am Samstag, 23. Juli werden die beiden CDU-Abgeordneten Andreas Sturm (Landtag/Wahlkreis Schwetzingen) und Olav Gutting (Bundestag/Wahlkreis Bruchsal-Schwetzingen) in der Zeit von 10:00 - 11:00 Uhr auf den "Kleinen Planken" (Ecke Mannheimer Straße / Dreikönigstraße) mit Sturms Infotheke, auf welcher der Name "AnsprechBAR" schon von Weitem zu lesen ist und an welcher es auch erfrischende Getränke gibt, vor Ort sein.

Weiterlesen

Interkulturelle Begegnungen mit jungen Menschen aus den USA

Olav Gutting MdB: Es werden Gastfamilien für amerikanische Schülerinnen und Schüler gesucht

Oberhausen-Rheinhausen. „Jungen Menschen die Möglichkeit zu bieten, ein Jahr in Deutschland zu verbringen und Lebensart, Gastfreundlichkeit und das tägliche Miteinander kennenzulernen, dafür stehe ich als Pate gerne zur Verfügung,“ so der heimische Bundestagsabgeordnete Olav Gutting. Denn auch US-amerikanische Schülerinnen und Schüler sowie Auszubildende dürfen im Rahmen des Parlamentarischen Patenschafts-Programms (PPP) hier die Schule besuchen oder in Betrieben arbeiten.

Weiterlesen

Geothermie bietet Chance auf ein Nahwärmenetz in der Region

CDU-Abgeordnete Gutting MdB und Mayr MdL informierten sich bei der Deutschen Erdwärme über Stand des Geothermiekraftwerks

Graben-Neudorf. Der Bundestagsabgeordnete Olav Gutting und der Landtagsabgeordnete Ansgar Mayr haben sich vor Ort in Graben-Neudorf über den aktuellen Stand der Arbeiten für das dortige Geothermiekraftwerk informiert. Der Geschäftsführer der Deutschen Erdwärme GmbH, Lutz Stahl, erläuterte den beiden CDU-Abgeordneten das Projekt und die weitere Vorgehensweise. Im Gespräch mit den Geothermiefachleuten erörterten die Parlamentarier die Chancen für die klimafreundliche Strom- und Wärmeversorgung, aber auch die Bedenken aus der Bevölkerung.

Weiterlesen

Chaos auf den Flughäfen beenden

Olav Gutting MdB. "Wir brauchen ein Sofortprogramm zur Arbeits- und Fachkräftegewinnung!"

Anlässlich des katastrophalen Personalmangels an deutschen Flughäfen und dem Mangel an Fachkräften in allen Bereichen erklärt der Bundestagsabgeordnete Olav Gutting (CDU): „Der Verkehrsminister muss jetzt schnelle und wirksame Lösungen für die chaotische Situation an den Flughäfen finden, anstatt die Verantwortung von sich wegzuschieben. Wir brauchen einen Flugreise-Gipfel, um die Situation kurzfristig zu entspannen. Zudem muss sichergestellt werden, dass bei einer erforderlichen kurzfristigen Anwerbung von Personal aus dem Ausland keine Abstriche bei der luftsicherheitsrechtlichen Zuverlässigkeitsüberprüfung gemacht werden.

Die Menschen freuen sich auf ihren Urlaub; das sollte nicht an politischer Untätigkeit scheitern. Die Bundesregierung muss außerdem endlich Verantwortung übernehmen und Sofortmaßnahmen für mehr Arbeits- und Fachkräfte auf den Weg bringen. Der Bundeskanzler muss jetzt eine Strategie zur Arbeits- und Fachkräftegewinnung zur Chefsache machen und kurzfristig vorlegen.

Weiterlesen

Bundeshaushalt und Konzertierte Aktion bringen keine Lösungen

Olav Gutting MdB informiert aktuell

Die Inflation bewegt sich trotz der Ampel-Entlastungspakete weiterhin auf Rekordniveau. Der im Kabinett beschlossene Regierungsentwurf zum Bundeshaushalt 2023 und Finanzplan bis 2026 macht die Finanzzwänge des Bundes deutlich. In dieser Lage lud Bundeskanzler Scholz Vertreter der Gewerkschaften und der Arbeitgeberseite zu einer „Konzertierten Aktion“ ins Kanzleramt. Dieses Treffen sei als Anfang einer Gesprächsreihe zu verstehen, bei der es darum gehe, dass Politik, Wissenschaft, Arbeitgeber- und Arbeitnehmervertreter gemeinsam Lösungen finden. Ziel sei dabei insbesondere, eine Lohn-Preis-Spirale zu vermeiden. Die Unionsfraktion als stärkste Oppositionsfraktion im Deutschen Bundestag war zur „Konzertierten Aktion“ nicht geladen.

Weiterlesen