Modernisierungsmittel des Bundes für kleine Bibliothek

Olav Gutting MdB informierte sich in Hambrücken über die Katholische Öffentliche Bibliothek (KÖB) St. Remigius

Hambrücken. Gute Nachrichten aus Berlin konnte der Bundestagsabgeordnete Olav Gutting bei seinem Informationsbesuch in der Katholischen Öffentlichen Bibliothek (KÖB) St. Remigius in Hambrücken dem Bibliotheksteam überbringen. Aus dem Förderprogramm „Vor Ort für Alle. Soforthilfeprogramm für zeitgemäße Bibliotheken in ländlichen Räumen" erhält die KÖB St. Remigius eine Förderung in Höhe von 2.165 Euro. Die Mittel werden über den Deutschen Bibliotheksverband zur Verfügung gestellt. Die Freude über die Zuwendung war groß, beim Bibliotheksteam um Leiterin Hannelore Krämer. Zusammen mit Claudia Schäfer, Michaela Rudolph und Dieter Krämer stellte sie Olav Gutting die Bibliothek und ihre Arbeit vor.

"Für eine so kleine Bibliothek ist die Förderung viel Geld, mit dem wir einiges anfangen können", erklärte Hannelore Krämer dem Bundestagsabgeordneten. Mit den Bundesmitteln sollen beispielsweis neue rollbare Tröge für Kinderbücher angeschafft werden. Die Räumlichkeiten werden mit Sitzkissen für die Kids, Sesseln und speziellen Bibliotheksmöbeln ausgestattet werden. Hinzu kommt die Anschaffung einer Leinwand und eines Beamerständers. Die Bundesmittel führen zu einer 75-prozentigen Förderung der Investitionen.

Die 1958 eingerichtete Bücherei ist eine der wenigen kirchlichen Bibliotheken. Für eine Onleihe ist die Bibliothek zu klein, es gibt aber einen Online-Katalog. Das Angebot nutzen rund 230 registrierte Kunden mit bis zu 8.000 Ausleihen pro Jahr. Die kleine Bibliothek verfügt über 3.300 Bücher und ein aktuelles Sortiment mit vielen Kinderbüchern und Bestsellern. Eine Leihgebühr wird nicht erhoben.

"Mit dem Programm stellt der Bund Gelder im Zusammenhang mit der Pandemie zur Verfügung, um besonders den ländlichen Raum zu fördern. Sie dienen vor allem der Modernisierung und werden mit einer breit gefassten Förderung den individuellen Nöten der Bibliotheken gerecht", erläuterte Olav Gutting. Das Bibliotheksteam um Hannelore Krämer hofft nun mit geringeren Einschränkungen durch Corona wieder auf mehr Kinder und lachende, fröhliche Gesichter vor den Bücherregalen.