Presse 2022

"Nachhaltig heißt für mich ökonomisch und ökologisch"

Andreas Sturm MdL und Olav Gutting MdB im Gespräch mit Ketschs neuem Bürgermeister Timo Wangler

Ketsch. „Bund und Land – Hand in Hand“: Unter diesem Motto führen der Bundestagsabgeordnete Olav Gutting (CDU) und der Landtagsabgeordnete Andreas Sturm (CDU) zusammen nicht nur Bürgersprechstunden und Veranstaltungen durch, sondern nehmen auch gemeinsam Termine wahr. Am vergangenen Donnerstagmorgen führte der Weg die beiden CDU-Parlamentarier auf das Rathaus nach Ketsch, der offizielle Antrittsbesuch bei Ketschs neuem Bürgermeister Timo Wangler stand auf dem Programm.

„Uns ist es wichtig, mit allen Bürgermeisterinnen und Bürgermeistern unserer beiden Wahlkreise Schwetzingen (Landtag) und Bruchsal-Schwetzingen (Bundestag) einen guten und engen Draht zu haben. Wir sehen uns als Partner der Städte und Gemeinden und legen Wert darauf, Informationen aus erster Hand zu bekommen. Wir wollen wissen, wo der Schuh drückt“, so Sturm und Gutting. Im Gespräch mit Wangler, der seit 1. Juli 2022 im Amt ist und „die Hälfte seines Lebens in Ketsch wohnt“, wurde von Beginn an deutlich, dass der 48-jährige Rathauschef jegliche Entwicklung, welche seine Kommune betrifft, frühzeitig in den Fokus nimmt, um vor Überraschungen gefeit zu sein. „Auf das, was wir seitens der Gemeinde beeinflussen können, möchte ich vorbereitet sein“, sagte Wangler.

Weiterlesen

Kommunen können Fördermittel nicht ausschöpfen

CDU-Bundestagsabgeordneter Olav Gutting fordert Fristverlängerung für Bundesprogramm

Bruchsal/Schwetzingen. Die Entscheidung der Ampel-Koalition gegen eine Fristverlängerung im Bundesprogramm zur Förderung infektionsschutzgerechter raumlufttechnischer Anlagen (RLT-Anlagen) stößt beim Bundestagsabgeordneten Olav Gutting (CDU) auf Unverständnis.Der Haushaltsausschuss des Deutschen Bundestages hat über die Fristverlängerung im Bundesprogramm zur Förderung infektionsschutzgerechter raumlufttechnischer Anlagen (RLT-Anlagen) beraten. Infolge des Fachkräftemangels und der Lieferengpässe sind die antragstellenden Kommunen sowie Bildungs- und Pflegeeinrichtungen in Verzug geraten. Olav Gutting spricht sich, gemeinsam mit seinen Kollegen der CDU/CSU-Bundestagsfraktion dafür aus, den Betroffenen eine Fristverlängerung über die vorgesehenen 12 Monate hinauszugewähren. Die Ampel-Koalition lehnt dies ab.

Weiterlesen

Wahlkreisbüro von Sturm & Gutting: Gewinnspiel am verkaufsoffenen Sonntag in Hockenheim

Hockenheim. Auch das Wahlkreisbüro der beiden CDU-Parlamentarier Andreas Sturm (Landtag von Baden-Württemberg) und Olav Gutting (Deutscher Bundestag), welches in der Rathausstraße 2 beheimatet ist, hat am verkaufsoffenen Sonntag, 2. Oktober in der Zeit von 13:00 bis 18:00 Uhr geöffnet. Bei einem Preisausschreiben können die Teilnehmerinnen und Teilnehmer als Hauptgewinn eine viertägige Informationsreise nach Berlin zu Olav Gutting MdB gewinnen. Der zweite Preis ist ein Treffen und Abendessen mit Andreas Sturm MdL, das in einem Hockenheimer Restaurant stattfinden wird und unter dem Motto "Esse und schwätze" steht. Der dritte Preis ist das Buch "Das Shakespeare-Prinzip: 13 Wege zum Erfolg".

Weiterlesen

Energiepolitik der Regierung gefährdet die Wirtschaft

CDU-Bundestagsabgeordneter Olav Gutting kritisiert Parteipolitik der Grünen

Hockenheim. Der Bundestagsabgeordnete des Wahlkreises Bruchsal-Schwetzingen, Olav Gutting (CDU), war zum Informationsbesuch in Hockenheim. Auf Einladung des Hockenheimer CDU-Vorsitzenden Patrick Stypa, informierte der Bundestagsabgeordnete die Zuhörer in der VfL-Gaststätte mit seinem Bericht aus Berlin über die aktuelle politische Lage.

In seinem Bericht erläuterte Gutting das Oppositionsverständnis der CDU-Bundestagsfraktion: „Wir wollen eine Service-Opposition sein, indem wir die Regierung dort unterstützen, wo es sinnvoll, und dort den Finger in die Wunde legen, wo es erforderlich ist”, so Gutting. CDU-Fraktionsvorsitzender Friedrich Merz erwarte von allen CDU-Abgeordneten eine inhaltlich fundierte Arbeit, indem Anträge gestellt und Lösungen für die Verbesserung des Allgemeinwohls vorgeschlagen werden.

Weiterlesen

Das traditionelle Bäckerhandwerk ist gefährdet

Olav Gutting MdB war zum Betriebsbesuch bei der Bäckerei Bauer in Neulußheim

Neulußheim. Der Bundestagsabgeordnete Olav Gutting (CDU) besuchte den traditionellen Bäckerbetrieb Bauer in Neulußheim. Das Gespräch behandelte die schweren Folgen, die die Energiekrise auf das Bäckerhandwerk mit sich bringt. Die Preise für Rohstoffe und für Strom, Erdgas und Heizöl haben Ausmaße erlangt, wie wir sie noch nicht erlebt haben. Das betrifft nicht nur die Bäckereien direkt, sondern auch die Lieferanten und Kunden.

Die Bundesregierung hat versprochen, dass besonders betroffenen Unternehmen durch ein Energiekostendämpfungspaket unterstützt werden. Diese Unterstützung kommt jedoch nicht beim Handwerk an. Denn das Bäckerhandwerk ist von dieser Energiekostensenkung ausgeschlossen, obwohl es energieintensiv und systemrelevant ist.

Weiterlesen

Kommunalpolitiker erwarten mehr Unterstützung aus Berlin

Olav Gutting MdB: Bund muss für Gesetze künftig auch die Mittel an die Kommunen geben

Berlin/Bruchsal/Schwetzingen. Die Kommunen benötigen aus Berlin klarere Rahmenbedingungen und die Finanzausstattung für Aufgaben, die aus Berlin an die Städte und Gemeinden übertragen werden. Das machten Bürgermeister, Fraktionsvorsitzende und Gemeinderäte bei einem Gesprächstermin mit dem Bundestagsabgeordneten Olav Gutting im Deutschen Bundestag in Berlin deutlich. Die Kommunalpolitikerinnen und Kommunalpolitiker und interessierte Bürger aus dem Wahlkreis Bruchsal-Schwetzingen weilten gemeinsam auf Einladung des Parlamentariers zu einem viertägigen Besuch in der Bundeshauptstadt.

Weiterlesen

Die Niedersachsen-Wahl wird zur Abstimmung über die Ampel in Berlin

Olav Gutting MdB veröffentlicht Mitgliederbrief des CDU-Bundesvorsitzenden Friedrich Merz an die Mitglieder der CDU Deutschlands (#MerzMail115)



"Liebe Leserin, lieber Leser, am 9. Oktober wird in Niedersachsen ein neuer Landtag gewählt. CDU und SPD gehen beide mit der festen Absicht in diese Wahl, die bisherige gemeinsame Koalition nicht fortzusetzen. Die jüngste Umfrage zeigt ein Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen CDU und SPD. Beide liegen gleichauf bei 28 Prozent, die Grünen bei 17 Prozent, die AfD bei 11 Prozent und die FDP bei 6 Prozent.

Damit hat die CDU mit Bernd Althusmann an der Spitze die Chance, das Land Niedersachsen politisch zurückzugewinnen. Das wird aber nur gelingen, wenn die CDU deutlich vor der SPD liegt und auch rechnerisch eine rot-grüne Mehrheit nicht möglich ist. Denn wir müssen davon ausgehen, dass SPD und Grüne versuchen werden, auch dann eine Landesregierung zu bilden, wenn die SPD auf Platz 2 liegt und beide Parteien zusammen auch nur über eine Stimme Mehrheit im Landtag verfügen.

Weiterlesen

Olav Gutting MdB lädt zum "Kita-Gipfel" / Förderstopp für Sprach-Kitas soll rückgängig gemacht werden

Bruchsal/Schwetzingen/Berlin. Nach Einschätzung des Bundestagsabgeorneten Olav Gutting hat der von der Bundesregierung im Juli überraschend angekündigte Förderstopp des Bundesprogramms „Sprach-Kitas – Weil Sprache der Schlüssel zur Welt ist“ bundesweit Unverständnis ausgelöst. Der Abgeordnete lädt daher vor allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter am Donnerstag, 8. September 2022 von 10 Uhr bis 11.15 Uhr zum "Online-Kita-Gipfel" ein.

"Im Koalitionsvertrag hatten SPD, B90/Grüne und FDP das Gegenteil angekündigt und damit seitens der Einrichtungen, der Familien und letztlich auch der Länder und Kommunen berechtigte Erwartungen in die Fortsetzung dieser Erfolgsgeschichte geweckt. Viele Erzieherinnen und Erzieher haben nun die Stimme erhoben, denn das Loch, das der Wegfall der Förderung in der ohnehin angespannten Betreuungssituation reißen würde, ist riesig", erläuterte Olav Gutting den Anlass für den Kita-Gipfel.

Weiterlesen