TWITTER

Banner Fotos auf Twitter

 

Facebook

Banner Gutting auf Facebook

 

Kontakt

Wir bitten Sie um Verständnis dafür, dass wir aufgrund der Vielzahl der eingehenden E-Mails nur die Zuschriften beantworten, die mit vollständigen Adressangaben des Absenders versehen sind.

Büro Wahlkreis


Olav Gutting MdB
Händelweg 1
68794 Oberhausen-Rheinhausen
Telefon 07254/957967
Telefax 07254/957968
E-Mail: wahlkreisbuero@olav-gutting.de

Büro Berlin

Olav Gutting MdB (CDU)
Paul-Löbe-Haus
Platz der Republik 1
11011 Berlin 
Telefon 030/227-73441
Telefax 030/227-76137
E-Mail: olav.gutting@bundestag.de

Praktikumsbericht von Ali Yagubov
Geschrieben von: Presseservice
Dienstag, den 05. Dezember 2017 um 21:30 Uhr
 
 

"Am 27. März machte ich mich auf den Weg ins Abgeordnetenbüro. Die Sekretärin, Frau Rickes, empfing mich freundlich und zeigte mir meinen Arbeitsplatz, wo alles für mich bereits vorbereitet war. Sie erklärte mir, wie ich ins Intranet komme und meinen persönlichen Dienst-Account öffne und damit arbeite. Ich bin froh darüber, dass ich ausgewählt wurde, um in diesem Büro arbeiten zu dürfen. MdB Olav Gutting und alle drei Mitarbeiter im Büro sind sehr liebe und intelligente Menschen, die bereit waren, mich geduldig mit den Arbeitsabläufen im Büro vertraut zu machen, ihr Wissen und ihre Zeit mit mir zu teilen, meine Fragen zu beantworten und alles zu erklären. Sie haben mir jede Kleinigkeit erklärt und mir wertvolle Ratschläge gegeben. Der Büroleiter, Herr Hilliges, half mir immer, wenn ich eine Frage hatte. Die Aufgaben, die er mir gab, waren auch immer angemessen und bei meinen sprachlichen Schwierigkeiten am Anfang zeigte er immer Verständnis und Geduld.

Weiterlesen...
 
Berlin The New Hub Of Europe
Geschrieben von: Presseservice
Montag, den 20. November 2017 um 09:25 Uhr
 
 

Interview von Olav Gutting MdB mit dem European Business Magazine

Berlin is fast becoming one of Europe’s major political, financial and economic hubs. It is one of the top three cities in the world for start-up capital, coupled with a flourishing conference industry evidenced by Meese Berlin attracting huge crowds every year and the record overnight stays from conference delegates: 7.7 million to be exact. Berlin’s international event scene is also booming – with over 27,000 events held in 2015 alone, supported by the growing infrastructure of major airports and hotels.

We head over to talk to Olav Gutting, member of the German Bundestag and local member for Schwetzingen Bruchsal, about Berlin’s great developments over the past 15 years. Having represented his electorate in the nation’s capital for more than four electoral terms, Olav has a strong understanding of the political and economic imperatives affecting business, in what some would consider, the best city in the world.

Weiterlesen...
 
Gutting glaubt an Jamaika
Geschrieben von: Presseservice
Montag, den 06. November 2017 um 09:30 Uhr
 
 

Bruhrainer Zeitung / Bundestagswahlkreis Bruchsal-Schwetzingen: Wie der langjährige CDU-Bundestagsabgeordnete Olav Gutting die Sondierung sieht

Bruhrain. Wird das was mit der Jamaika-Koalition im Bundestag oder stellen sich die Parteien längst auf Neuwahlen ein? Während in Berlin die Kanzlerin und die Parteispitzen eine erste Zwischenbilanz der Sondierungsgespräche gezogen haben, hat die Bruhrainer Zeitung mit den beiden Bundestagskandidaten des Spargelwahlkreises Bruchsal-Schwetzingen darüber gesprochen, wie sie die Chancen sehen. Hier gleich anschließend das Interview mit dem langjährigen Direktkandidaten Olav Gutting (CDU) aus Oberhausen-Rheinhausen und gleich nebenan die Einschätzung von Dr. Danyal Bayaz aus unserem Wahlkreis, der erstmals für die Grünen in den Bundestag eingezogen ist.

Herr Gutting, wird das was mit der Jamaika-Koalition?
Olav Gutting: Ja, auch wenn es bei den Verhandlungen noch gewaltig hakt, gehe ich davon aus, dass bis Weihnachten ein Koalitionsvertrag steht. Alle Seiten wissen um ihre Verantwortung und die Aufgabe, für Deutschland eine gute Regierung zu stellen.

Weiterlesen...
 
Gutting als Schatzmeister bestätigt
Geschrieben von: Presseservice
Dienstag, den 26. September 2017 um 16:12 Uhr
 
 

Andreas Jung führt weiterhin die CDU-Landesgruppe Baden-Württemberg im Deutschen Bundestag

Der Konstanzer Bundestagsabgeordnete Andreas Jung bleibt Vorsitzender der CDU-Landesgruppe Baden-Württemberg im Deutschen Bundestag. Am heutigen Dienstag wählten ihn die 38 baden-württembergischen CDU-Bundestagsabgeordneten einstimmig wieder. Zu stellvertretenden Vorsitzenden wurden gewählt: Thomas Bareiß (Zollernalb-Sigmaringen), Norbert Barthle (Backnang-Schwäbisch Gmünd), Axel E. Fischer (Karlsruhe-Land) und Thorsten Frei (Schwarzwald-Baar/Oberes Kinzigtal). Olav Gutting (Bruchsal-Schwetzingen) komplettiert den Vorstand als Schatzmeister.

Weiterlesen...
 
Gutting und "Junges Team" tourten durch den Wahlkreis
Geschrieben von: Presseservice
Samstag, den 23. September 2017 um 21:30 Uhr
 
 

Gutting: "Rufe Bürgerinnen und Bürger dazu auf, von ihrem Stimmrecht Gebrauch zu machen!"

Gutting und

Wahlkreis Bruchsal-Schwetzingen. Am heutigen Samstag war Bundestagskandidat Olav Gutting MdB erneut im Wahlkreis Bruchsal-Schwetzingen unterwegs und hat die Infostände zahlreicher CDU-Stadt-, Gemeinde- und Ortsverbände besucht. Unterstützung erfuhr er dabei vom "Jungen Team". Die mehrstündige Tour führte den CDU-Kandidaten und seine jungen Unterstützer von Hambrücken über Forst, Heidelsheim, Helmsheim, Obergrombach, Büchenau, Bruchsal, Kronau und Odenheim nach Östringen.

Weiterlesen...
 
Gutting besuchte Netzwerk Brühl/Rohrhof anlässlich des Welt-Alzheimer-Tages
Geschrieben von: Presseservice
Freitag, den 22. September 2017 um 13:40 Uhr
 
 

Pflegestärkungsgesetze zeigen Wirkung in der Praxis

Brühl/Rohrhof (aj). Der CDU-Bundestagsabgeordnete Olav Gutting (CDU) war anlässlich des vergangenen Welt-Alzheimer-Tages zu Gast beim Netzwerk Brühl/Rohrhof, um mit den dort anwesenden Ehrenamtlichen den Austausch zu suchen. Gesprächsthemen waren dabei unter anderem die drei von der Union initiierten Pflegestärkungsgesetze (PSG).

"Im ersten PSG im Jahr 2015 haben wir unter anderem die Leistungssätze für Versicherte mit anerkannter Pflegstufe um durchschnittlich vier Prozent angehoben und zudem mehr Leistungen für Demenzkranke beschlossen", so Gutting im Vorfeld des Treffens. Im darauffolgenden "PSG zwei" habe man die davor bestehenden drei Pflegestufen durch fünf Pflegegrade ersetzt und den Pflegebedürftigkeitsbegriff neu definiert. "PSG drei ermöglichte es schließlich, den Bundesländern mitunter regionale Pflegeausschüsse einzusetzen, die Empfehlungen zur Verbesserung der Beratungs-, Pflege- und Betreuungsinfrastruktur in Städten und Landkreisen aussprechen können", erklärte Gutting weiter.

Weiterlesen...