TWITTER

Banner Fotos auf Twitter

 

Facebook

Banner Gutting auf Facebook

 

Kontakt

Wir bitten Sie um Verständnis dafür, dass wir aufgrund der Vielzahl der eingehenden E-Mails nur die Zuschriften beantworten, die mit vollständigen Adressangaben des Absenders versehen sind.

Büro Wahlkreis


Olav Gutting MdB
Händelweg 1
68794 Oberhausen-Rheinhausen
Telefon 07254/957967
Telefax 07254/957968
E-Mail: wahlkreisbuero@olav-gutting.de

Büro Berlin

Olav Gutting MdB (CDU)
Paul-Löbe-Haus
Platz der Republik 1
11011 Berlin 
Telefon 030/227-73441
Telefax 030/227-76137
E-Mail: olav.gutting@bundestag.de

Sogar aus Indien gab es Lob
Geschrieben von: Presseservice
Samstag, den 01. August 2015 um 23:48 Uhr
 
 

Ältestes Dorf- und Straßenfest mit großer Resonanz

Oberhausen-Rheinhausen. Das älteste Straßenfest im Landkreis erfreut sich größter Beliebtheit, so auch 2015. Bereits 1981 war das erste Dorffest, damals noch in der Kriegstraße, zustande gekommen. Jetzt hat es sich am inzwischen dritten Standort etabliert, so jedenfalls der Eindruck. Ganz optimistisch gab sich der Dorffestchef Joachim Rogowski: „Ich bin überzeugt, der Zuspruch bleibt.“ Ja, in Oberhausen fühlen sich alle Gäste wohl, hier lässt man es sich gut gehen: ob Seelsorger Loice Neelankavil aus Indien oder Bürgermeister Ulli Hockenberger aus Bruchsal, die beide aus neutraler Sicht das Großereignis lobten. Auch in diesem Jahr verzeichnete das zweitägige Dorffest mit Flair einen enormen Zuspruch, vor allem am späten Samstag. Wiederum konnten Tausende von Besuchern bei angenehmen Sommertemperaturen ein bestens organisiertes und rundum gelungenes Dorffest genießen.

Weiterlesen...
 
3. Griechenland-Hilfspaket: Olav Gutting MdB stimmte mit NEIN
Geschrieben von: Presseservice
Freitag, den 17. Juli 2015 um 15:10 Uhr
 
 

Persönliche Erklärung des Bundestagsabgeordneten Olav Gutting zu seinem heutigen Abstimmungsverhalten / 3. Griechenland-Hilfspaket

"Die Abstimmung heute war für viele eine innere Zerreissprobe. Auf der einen Seite der Wunsch, unsere Regierung zu unterstützen und den Respekt vor den Verhandlungsleistungen von Wolfgang Schäuble und Bundeskanzlerin Merkel zum Ausdruck zu bringen, auf der anderen Seite die tiefe Überzeugung, dass Griechenland mit dieser Regierung in Athen reformunfähig ist. Ich habe heute mit Nein zu den weiteren Soforthilfen und Nein zur Aufnahme von Verhandlungen über ESM-Mittel gestimmt. Die Voraussetzungen für das Anzapfen des ESM halte ich mit den aktuellen Verträgen im Falle Griechenland für nicht gegeben. Europa darf nicht aus falsch verstandener Solidarität dauerhaft europäisches Recht verbiegen und einen Mitgliedstaat auf Kosten noch schwächerer Mitgliedsstaaten alimentieren.

Weiterlesen...
 
DRK Philippsburg bekommt Gerätewagen mit Aufbau für 154.000 Euro
Geschrieben von: Presseservice
Montag, den 22. Juni 2015 um 07:25 Uhr
 
 

Fahrzeugübergabe mit Fahrzeugweihe

DRK Philippsburg bekommt Gerätewagen mit Aufbau für 154.000 Euro

Philippsburg. Ein vollbeladener Rotkreuzwagen vor dem Rathaus, ein Dutzend uniformierte Rotkreuzler. Dann erheben die Umstehenden ihre Stimmen und singen: „Großer Gott, wir loben dich“. Was ist da geschehen, fragten sich sicherlich manche Philippsburger. Das Fahrzeug vor dem Eingang hatte nichts mit einem Unfall zu tun, das Kirchenlied nichts mit einer Huldigung. Inmitten der Stadt Philippsburg erfolgte die Übergabe eines nagelneuen Gerätewagens mit der Kurzbezeichnung „GW San“. Dabei handelt es sich um ein Fahrzeug des Typs „MAN TGL 10.220 4x2 BB“ (Euro 6) mit dem entsprechenden Aufbau. Die Anschaffung kostet 154.000 Euro. Zur Inbetriebnahme gab es nicht nur kirchliche Segenswünsche, sondern auch weltliche Ansprachen und Grußworte.

Weiterlesen...
 
„Jetzt ist Griechenland am Zug.“
Geschrieben von: Presseservice
Freitag, den 19. Juni 2015 um 09:42 Uhr
 
 

Bundeskanzlerin Merkel setzt in ihrer Regierungserklärung auf Einigung / Olav Gutting MdB berichtet aus Berlin

Bundeskanzlerin Angela Merkel hält trotz der stockenden Verhandlungen mit der griechischen Regierung und den internationalen Gläubigern eine Einigung im Schuldenstreit mit Griechenland weiter für erreichbar. Voraussetzung für weitere internationale Finanzhilfen sei aber, dass die neue Regierung in Athen die im Februar zugesagten Reformen und ihre Zahlungsverpflichtungen gegenüber den internationalen Gläubigern einhalte, betonte sie am gestrigen Donnerstag, 18. Juni 2015, in ihrer Regierungserklärung zum Europäischen Rat am 25. und 26. Juni in Brüssel vor dem Deutschen Bundestag. „Wenn die politisch Verantwortlichen in Griechenland diesen Willen aufbringen, dann ist eine Einigung mit den drei Institutionen immer noch möglich", sagte Merkel mit Blick auf das am 30. Juni auslaufende zweite Hilfsprogramm für Griechenland, und fügte hinzu: „Wo ein Wille ist, ist auch ein Weg.“

Weiterlesen...
 
MdB Olav Gutting kann Thema „kalte Progression“ abschließen
Geschrieben von: Presseservice
Donnerstag, den 18. Juni 2015 um 13:00 Uhr
 
 

Jetzt Anhebungen und Entlastungen

Bruchsal/Schwetzingen. Für Olav Gutting war es als Mitglied und Berichterstatter im Finanzausschuss des Deutschen Bundestags ein Dauereinsatz- und -arbeitsgebiet seit Jahren. Jetzt ist ein Ende der Fahnenstange „kalte Progression“ in Sicht: Die Steuerzahler können sich auf etwas mehr Geld am Monatsende freuen. Der Bundestag hat heute der Anhebung des Grundfreibetrags, des Kinderfreibetrags, des Kindergeldes und des Kinderzuschlags sowie der stärkeren finanziellen Entlastung der Alleinerziehenden zugestimmt. Zum „Paket“ gehört auch der Abbau der ungeliebten kalten Progression.

Weiterlesen...
 
Sechs Thesen zum Islam in Deutschland
Geschrieben von: Presseservice
Montag, den 15. Juni 2015 um 19:03 Uhr
 
 

CDU2017.de: Heute die richtigen Entscheidungen für 2017 treffen

„Der Islam gehört zu Deutschland.“ Selten hat ein Satz so viele Assoziationen, Emotionen und Diskussionen hervorgerufen wie dieser. Dabei ist er eigentlich sehr banal. Hier lebende Muslime gehören schon längst zu Deutschland und tun das selbstverständlich auch mit ihrem Glauben. "Den einen Islam“ gibt es im Übrigen nicht. In seinen extremistischen Formen gehört er sicher nicht zu Deutschland. Die CDU ist eine einladende Partei, was sich nicht zuletzt im Begriff der Union ausdrückt: Nach dem Krieg hat sie mit großer integrierender Kraft das bis dahin Unmögliche möglich gemacht und es geschafft, Protestanten und Katholiken innerhalb einer Partei zu vereinen. Vielen scheint es heute genauso undenkbar, dass sich Christen und Muslime wie selbstverständlich in einer Partei begegnen und für dieselben Ziele kämpfen. Wir laden die Muslime zur aktiven Mitarbeit in der CDU ein. Wir wollen bestehende Differenzen und Probleme aktiv benennen und gemeinsam nach Lösungen zu suchen. Sonst entwickelt sich mehr und mehr eine bedenkliche Sprachlosigkeit zwischen Muslimen und Nicht-Muslimen in Deutschland und Europa, weil Vorurteile nicht ausgeräumt werden können und sich Resignation breit macht.

Weiterlesen...
 
Spargel vom Hof der Spargelkönigin
Geschrieben von: Presseservice
Montag, den 15. Juni 2015 um 18:57 Uhr
 
 

Badische Spargeln statt bayerische Weißwürste / MdB Olav Gutting verwöhnt Spargelliebhaberin Angela Merkel

Bruchsal-Büchenau/Berlin. Die, wie er sagte, weitaus bessere Alternative zu den schwer verdaulichen Weißwürsten, die beim G7-Gipfel auf Schloss Elmau in Garmisch gereicht worden waren, brachte vor Kurzem Olav Gutting der Kanzlerin in Kanzleramt. Das „weiße Gold“ ist als leicht verdauliche Kost bekannt. Der bekennenden Spargelliebhaberin Angela Merkel brauchte der Bundestagsabgeordnete aus dem „Spargelwahlkreis“ keine „gesundheitlichen Empfehlungen“ auszusprechen, denn sie weiß bereits: Spargel ist ausgesprochen gesund, besteht zu 93 Prozent aus Wasser, zu zwei Prozent aus Proteinen, vier Prozent sind Kohlenhydrate und nur 0,2 Prozent sind Fette. Nur 150 Kalorien kommen pro Kilogramm zusammen. Trotzdem enthält Spargel viele Mineralstoffe wie Kalium, das blutdrucksenkend wirkt und wichtig für das Funktionieren der Nervenreizleitungen ist.

Weiterlesen...
 
Größtes internationales Integrationsfest der weiten Region mit 1.400 Besuchern
Geschrieben von: Presseservice
Dienstag, den 09. Juni 2015 um 16:04 Uhr
 
 

MdB Olav Guttingwar vor Ort

Waghäusel. Hier sind keine selbsternannten „Patriotischen Europäer gegen die Islamisierung des Abendlandes“ (PEGIDA) zu finden, hier wird Freundschaft dem Fremdenhass gegenübergestellt, Toleranz der Intoleranz, Menschenwürde der Menschenverachtung, meinte eine junge Besucherin. Wohl auch deshalb ist das „Benefizhoffest der Kulturen“ inzwischen das weitaus größte Integrationsfest der Region. „Wir beneiden euch“, ließ jemand aus dem Nachbarlandkreis wissen. Mit rund 1.400 Freunden und Unterstützern kam ein imposantes einträchtiges „Fest der Freundschaft“ zustande. Die Werte, die sich der weiter wachsende Verein auf die Fahnen geschrieben hat, „Dialog, Integration und Freundschaft“, prägten die Großveranstaltung.

Weiterlesen...