TWITTER

Banner Fotos auf Twitter

 

Facebook

Banner Gutting auf Facebook

 

Kontakt

Wir bitten Sie um Verständnis dafür, dass wir aufgrund der Vielzahl der eingehenden E-Mails nur die Zuschriften beantworten, die mit vollständigen Adressangaben des Absenders versehen sind.

Büro Wahlkreis


Olav Gutting MdB
Händelweg 1
68794 Oberhausen-Rheinhausen
Telefon 07254/957967
Telefax 07254/957968
E-Mail: info@olav-gutting.de

Büro Berlin

Olav Gutting MdB (CDU)
Paul-Löbe-Haus
Platz der Republik 1
11011 Berlin 
Telefon 030/227-73441
Telefax 030/227-76137
E-Mail: olav.gutting@bundestag.de

Bürokratiemonster stoppen: Gutting fordert Verbesserung bei Mindestlohn-Umsetzung
Geschrieben von: Presseservice
Montag, den 26. Januar 2015 um 21:38 Uhr
 
 

Olav Gutting MdB

Bruchsal (ber). Viele Selbstständige, Handwerker und Unternehmer machen ihrem Ärger Luft und gehen - zumindest verbal - auf die Barrikaden. Im Wahlkreis haben sich Mittelständler an den Bundestagsabgeordneten Olav Gutting gewendet. Die Dokumentationspflichten im Zusammenhang mit der Einführung des Mindestlohns bereiten ziemlich viel Kummer, sagen sie und sprechen gar von einem „Bürokratiemonster“. Ihre Forderung lautet, die über Gebühr belastenden Dokumentationspflichten müssen reduzieren werden. Hintergrund: Seit dem 1. Januar ist der gesetzliche Mindestlohn in Kraft, also die Einführung einer gesetzlichen Lohnuntergrenze. In manchen Augen entpuppt sich die Handhabung als Bürokratiemonster.

Weiterlesen...
 
„Neujahrsempfang der Solidarität“
Geschrieben von: Presseservice
Montag, den 26. Januar 2015 um 21:27 Uhr
 
 

Der Träger des Integrationspreises 2014 sind die ehrenamtlichen Aktivisten des Landkreisprojekts „Integrationslotsen für Sprache und Integration“. Mit der gemeindeübergreifenden Auszeichnung wird das „besonders vorbildliche Engagement“ von Initiativen und Institutionen, Schulen und Vereinen gewürdigt, die sich um die Förderung der Integration verdient gemacht haben. Bei seinem Neujahrsempfang überreichte der vor sechs Jahren gegründete und sich weiter vergrößernde „Verein für Dialog, Integration und Freundschaft“ in Waghäusel den Integrationspreis in Form einer großen Urkunde aus Dekorglas. Bei den „Integrationslotsen für Sprache und Integration“ engagieren sich Menschen für Menschen aus anderen Kulturen.

Weiterlesen...
 
Olav Gutting MdB ruft zur Teilnahme auf: Die besten Ideen für die digitale Welt gesucht!
Geschrieben von: Presseservice
Dienstag, den 20. Januar 2015 um 12:15 Uhr
 
 

Bewerbungen im Wettbewerb „Ausgezeichnete Orte im Land der Ideen“ bis 15. März 2015 unter ausgezeichnete-orte.de möglich

Bewerbungen im Wettbewerb „Ausgezeichnete Orte im Land der Ideen“ bis 15. März 2015 unter ausgezeichnete-orte.de möglich Bruchsal/Schwetzingen. Unter dem Motto „Stadt, Land, Netz! Innovationen für eine digitale Welt“ suchen die Initiative „Deutschland – Land der Ideen“ und die Deutsche Bank ab sofort 100 innovative Ideen und Projekte, die den Potenzialen der digitalen Vernetzung mit Mut und Neugier begegnen und wegweisende Impulse setzen. Bundestagsabgeordneter Olav Gutting (CDU) unterstützt den Innovationswettbewerb und ruft in seinem Wahlkreis Rhein-Neckar zur Teilnahme auf. Unter www.ausgezeichnete-orte.de können sich bis einschließlich 15. März 2015 Projekte aus Wirtschaft, Kultur, Wissenschaft, Umwelt, Bildung und Gesellschaft bewerben, die Digitalisierung und Vernetzung vorantreiben sowie deren Potenziale erkennen, nutzen und gestalten. Am Wettbewerb teilnehmen können deutschlandweit beispielsweise Unternehmen, Forschungsinstitute, Start-ups, Projektentwickler, Kunst- und Kultureinrichtungen, Universitäten, soziale und kirchliche Einrichtungen, Initiativen, Vereine, Verbände, Genossenschaften sowie private Initiatoren.

Weiterlesen...
 
Rede von Olav Gutting MdB im Bundestag
Geschrieben von: Presseservice
Freitag, den 16. Januar 2015 um 12:38 Uhr
 
 

Screenshot: Olav Gutting MdB im Plenum des Deutschen Bundestages

Am gestrigen Donnerstagabend, 15. Januar 2015 hielt Olav Gutting MdB im Plenum des Deutschen Bundestages eine Rede im Rahmen der Beratung des Antrags der Fraktionen BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN und DIE LINKE zu der Thematuk "Sonderermittler zur Aufarbeitung der Cum-Ex-Geschäfte einsetzen". Link zum Video auf der Website des Deutschen Bundestages: http://dbtg.tv/fvid/4437869

Weiterlesen...
 
„Ein Angriff auf die freie und offene Gesellschaft“
Geschrieben von: Presseservice
Freitag, den 16. Januar 2015 um 12:15 Uhr
 
 

Bundestag gedenkt der Opfer der Terroranschläge in Paris

Die erste Sitzungswoche des Deutschen Bundestages im neuen Jahr war überschatten von den Terroranschlägen vom 7. Januar in Paris. So gedachten die Abgeordneten zu Beginn der Plenarsitzung an diesem Donnerstag der Terroranschläge in Frankreich. „Unsere besondere Solidarität gilt in diesen Tagen unseren französischen Freunden. Unser tiefes Mitgefühl ist bei allen Angehörigen der Getöteten und den vielen Verletzten", sagte Bundestagspräsident Norbert Lammert vor seinen Kollegen, die sich im Gedenken an die Opfer von den Plätzen erhoben. Zugleich unterstrich Lammert an, man müsse die Werte der westlichen Demokratie, die längst universelle Werte der Menschheit geworden seien, gemeinsam verteidigen und ihre Gegner entschlossen bekämpfen: „Die Idee der unantastbaren Würde des Menschen wird am Ende stärker sein als ihr ideologisch verblendeter Hass."

Weiterlesen...
 
Ausreise Gewaltbereiter verhindern
Geschrieben von: Presseservice
Freitag, den 16. Januar 2015 um 12:12 Uhr
 
 

Die Anschläge vom 7. Januar 2015 auf die französische Satirezeitschrift „Charlie Hebdo“ in Paris hätten „auf bedrückende Weise“ gezeigt, dass es mehr denn je darauf ankomme, „unsere freiheitlich-demokratische Grundordnung entschlossen und nachhaltig mit allen rechtsstaatlichen Mitteln gegen den internationalen Terrorismus, Fanatismus und Radikalisierung zu verteidigen“, sagte Bundesinnenminister Thomas de Maizière zum Auftakt der halbstündigen Regierungsbefragung an diesem Mittwoch. Daher habe die Bundesregierung in der Kabinettsitzung den Gesetzentwurf zur Änderung des Personalausweisgesetzes zur Einführung eines Ersatz-Personalausweises und zur Änderung des Passgesetzes beschlossen. Ziel sei es, so der Minister weiter, das Reisen von Personen, die die innere oder äußere Sicherheit der Bundesrepublik Deutschland gefährdeten, zu verhindern.

Weiterlesen...
 
Bundeshaushalt 2014 ohne neue Schulden
Geschrieben von: Presseservice
Freitag, den 16. Januar 2015 um 11:42 Uhr
 
 

Olav Gutting MdB informiert aus Berlin

Über den ersten Bundeshaushalt ohne neue Schulden seit dem Jahr 1969 debattierten die Fraktionen des Bundestages am 14. Januar in der Aktuellen Stunde „Bundeshaushalt 2014 ohne neue Schulden“. Norbert Barthle, Haushaltspolitischer Sprecher der Unionsfraktion, richtete seinen Dank für den „großartigen Erfolg der deutschen Fiskalpolitik“ an zwei Personen: An Finanzminister Wolfgang Schäuble, der Weitblick und Überblick gezeigt und die Ausgabenwünsche gedeckelt habe. Und an die Bundeskanzlerin, die internationalem Druck standgehalten habe. Sie müsse sich nun nicht mehr mit der schwäbischen Hausfrau vergleichen: „Die schwäbische Hausfrau kann sich ein Beispiel nehmen an Angela Merkel.“

Weiterlesen...
 
Freude auch in Indien über Oberhausen-Rheinhausen
Geschrieben von: Presseservice
Freitag, den 16. Januar 2015 um 11:38 Uhr
 
 

Frauen-Union sammelte auch für Kinder von Flüchtlingsfamilien / Olav Gutting MdB: "Eine ganz tolle Aktion!"

Frauen-Union sammelte auch für Kinder von Flüchtlingsfamilien Oberhausen-Rheinhausen - Olav Gutting MdB: Eine ganz tolle Aktion

(ber). Sogar im fernen Indien freuen sich die Kinder, Jugendlichen und Erwachsenen über die Frauen-Union Oberhausen-Rheinhausen. Denn jetzt können dort mit den Spenden aus der nördlichsten Landkreisgemeinde dringend notwendige Anschaffungen getätigt werden. Gedacht ist vor allem an Spielsachen für die Kleinsten. Einige Wochen lang hatten die Frauen mit großem Engagement Spenden gesammelt: für ein Waisenhaus, das Pater Loice Neelankavil, der an der Seite von Pfarrer Thomas Maier in der Seelsorgeeinheit Philippsburg/Oberhausen-Rheinhausen arbeitet, betreut. Ihm konnte schlussendlich ein Betrag von knapp 1.400 Euro überreicht werden.

Weiterlesen...