Presse 2021

329 Runden für den guten Zweck: Über 1500.- Euro für die Fluthilfe

Die Eindrücke der verheerenden Flutkatastrophe vor einigen Wochen in Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz sind vielen Menschen noch präsent. Die Menschen in den betroffenen Gebieten haben oft ihr gesamtes Hab und Gut in den Fluten verloren. Die Menschen werden langfristig Unterstützung beim Wiederaufbau benötigen. Die Junge Union (JU) Schwetzingen wollte zum Wiederaufbau einen Beitrag leisten und lud daher am vergangenen Samstag (11. September 2021) unter der Schirmherrschaft des Bundestagsabgeordneten Olav Gutting zu einem Benefizlauf auf dem Sportgelände des TSV 1895 Oftersheim e.V. zugunsten der Flutgebiete ein.

Weiterlesen

Staatsministerin Dorothee Bär erlebt "Digitalisierung auf dem Dorf"

Bundestagsabgeordneter Olav Gutting will Rahmenbedingungen für Unternehmen wie Sallys Welt durch weniger Regulierung und neue “Kultur des Machens” verbessern

Waghäusel. Die Staatsministerin im Bundeskanzleramt und Beauftragte der Bundesregierung für Digitalisierung, Dorothee Bär, hat sich zusammen mit dem Bundestagsabgeordneten Olav Gutting bei einem spontanen Kurzbesuch vor Ort über die Entwicklung des Unternehmens und die Zukunftspläne von Sallys Welt informiert. Bei Kaffee und - natürlich frisch gebackenem - Kuchen informierte das Unternehmerpaar Saliha „Sally“ und Murat Özcan die Staatsministerin über ihr wachsendes Unternehmen.

Die Regionalität der Produktion ist den beiden Unternehmern sehr wichtig. Daher produzieren sie vor Ort und arbeiten bei Produkten und Dienstleistungen, trotz bundesweiter und internationaler Bekanntheit, in erster Linie mit Unternehmen aus der Region zusammen. „Wir begrüßen Gäste aus ganz Deutschland und der Welt bei uns, aber uns ist wichtig auch unsere Kooperationen von Waghäusel aus zu steuern. Wir kommen hier aus Waghäusel, unsere Kinder gehen hier zur Schule und wir haben bewusst unser Sallycon Valley hier aufgebaut. Wir leben die Digitalisierung auf dem Dorf“, betonte Murat Öczan.

Weiterlesen

Es ist nicht die Zeit der Ideologen, sondern der Ingenieure

Friedrich Merz und Olav Gutting warben für eine Politik, die den Menschen mehr Gestaltungsspielraum gibt und die großen Aufgaben in Europa angeht

Waghäusel. Es gehe um viel bei dieser Wahl, die weltweit Beachtung finden werde. Entscheidend seien die Antworten auf die aktuellen politischen Fragen in Deutschland, Europa und der Welt, bei deren Lösung es große Unterschiede zwischen den Parteien gebe. Das machte Friedrich Merz bei seiner Rede auf dem Gelände der Waghäuseler Eremitage deutlich, zu der er auf Einladung des Bundestagsabgeordneten Olav Gutting in dessen Wahlkreis gekommen war. Rund 200 Zuhörer konnte die CDU-Vorsitzende Ursel Scheurer im Namen der beiden CDU-Verbände Waghäusel und Oberhausen-Rheinhausen auf der Festwiese begrüßen.

Weiterlesen

Hilfen für Landwirtschaft sind notwendig

Bundestagsabgeordneter Olav Gutting informierte sich auf der Kollerinsel über Hochwasserschäden

Brühl. Im Landschaftsschutzgebiet Kollerinsel in Brühl hat sich der Bundestagsabgeordnete Olav Gutting bei Hartmut Erny vom Kollerhof über die aktuelle Situation informiert. Erny zeigte und erläuterte dem Abgeordneten die Druckwasserschäden, die zu großen Ausfällen bei der Ernte geführt haben. "Hier sind dringend Hilfen notwendig. Wir brauchen aktuell und in Zukunft die Unterstützung für unsere Landwirtschaft, damit wir auch künftig noch regionale Produkte genießen können", erklärte Olav Gutting.

Weiterlesen

Olav Gutting MdB: Ihre starke Stimme in Berlin!

Der Bundestagsabgeordnete Olav Gutting (CDU/Wahlkreis Bruchsal-Schwetzingen) hat mit Blick auf die Bundestagswahl am 26. September 2021 ein Video veröffentlicht, mit welchem er unter anderem bezüglich der Themen Wirtschaft und Arbeitsplätze, Klima und Umwelt, Innere Sicherheit und Bildung klar Stellung bezieht.

Wenn Tanzbegeisterung auf fleißiges Unternehmertum trifft

CDU Hockenheim und Olav Gutting MdB zu Besuch bei der Tanzschule Feil im Talhaus

Firmen in Hockenheim hatten die Hockenheimer Christdemokraten in den zurückliegenden Jahren bereits viele besichtigt: Ob die Firma Hernandez, die Edelstahlprodukte anbietet, den Baustoffhandel Benz, den Sägemaschinenspezialisten Sägen Mehring, das Wurstwarenunternehmen Cornelius oder den Reinigungsgroßfachmarkt 2careDepot. Doch eine Besichtigung mit so viel Körpereinsatz war selbst für die Christdemokraten ein freudiges Novum. In ihrer 2017 fertig gestellten neuen Tanzschule im Mörscher Weg empfingen Regina und Wolfgang Feil die interessierten Besucher. Nach einem Sektempfang von Seiten der Tanzschule begrüßte der stellvertretende Vorsitzende der CDU Hockenheim, Oskar Stephan, die Gäste, worunter sich neben dem CDU-Bundestagsabgeordneten Olav Gutting auch Oberbürgermeister Marcus Zeitler und Altstadträtin Hildegard Linke befanden.

Weiterlesen

Klare Verantwortlichkeiten zwischen Bund, Land und Kommune

Bundestagsabgeordneter Olav Gutting informierte sich bei CDU-Radtour über kommunale Projekte

Hockenheim. Einen Ein- und Überblick der besonderen Art zu Hockenheim bekam der CDU-Bundestagsabgeordnete Olav Gutting bei der jüngsten Veranstaltung der CDU: nicht im Nebenzimmer eines Restaurants, sondern bei einer Radtour durch die Große Kreisstadt. Trotz empfindlich kühler Temperaturen und vieler grauen Wolken fanden sich etliche Fahrradfreunde ein, die der Stadtverbandsvorsitzende Patrick Stypa gerne begrüßte. „Wir wollen unserem Abgeordneten sowohl Vertrautes als auch Neues zeigen und ihm für seine politische Arbeit mitgeben, wo uns als Gemeinde der Schuh drückt“, erklärte Stypa. Doch nicht nur das. Schnell zeigte sich, dass viele der Teilnehmer die Gelegenheit nutzten, direkt und unkompliziert ein direktes Wort an den Abgeordneten zu richten und mit ihm über die Bundespolitik zu diskutieren.

Weiterlesen

Der Schuh drückt bei Bürokratie und Fachkräftemangel

Olav Gutting sprach mit Unternehmern beim ersten Waghäuseler Unternehmen-Speeddating

Waghäusel (js). Beim ersten Waghäuseler Unternehmen-Speeddating ging der Bundestagsabgeordnete Olav Gutting auf Informations- und Gesprächstour durch die Große Kreisstadt Waghäusel. Zusammen mit der Waghäuseler CDU-Vorsitzenden Ursel Scheurer und ihrem Stellvertreter Heiko Mail besuchte der Abgeordnete verschiedene Unternehmen zum Austausch. Ziel war vor allem, zu erfahren „wo sie der Schuh drückt“ und was die Unternehmer von der Bundespolitik erwarten.

Bei der Firma Kirrlacher Heizungsbau konnte sich Olav Gutting über eine gelungene Unternehmensnachfolge informieren. Firmengründer Walter Heiler hat sein Unternehmen an seinen jungen Mitarbeiter Andre Fritsch übergeben, den er jetzt noch tageweise unterstützt. Größtes Problem neben den aktuellen Lieferengpässen beim Material sei jedoch der akute Fachkräftemangel. Man suche dringend qualifiziertes Fachpersonal, erklärte Walter Heiler dem Bundestagsabgeordneten. Dies sei ein grundsätzliches Problem des Handwerks, dem die Politik auch im Verhältnis zu anderen Berufen oder einem Studium wieder mehr Ansehen verschaffen müsse. Im Heizungsbau zeige sich, dass positive Anreize durch Förderprogramme durch die Kunden angenommen würden und besser wirkten als immer neu Vorschriften, beispielsweise das Wärmegesetz.

Weiterlesen